zum Inhalt

23. Januar 2005

FU über Zombies und den dunklen Tunnel

Farin schreibt:

Liiiebe Irre!

Hier meldet sich ein sehr erkälteter fu- der euch (und seinem eisigen Hintern) HOCH und HEILIG verspricht, in Zukunft nur noch in sonnig-warmen Gegenden zu überwintern… (Snob? Wer, iiiich??) Yo und ne Buddel voll Sojamilch. Brrrrrrrrr!!

Lustiges Gästebuch habt ihr hier- Beschimpfungen, Heiratsanträge, Verzweiflung, lustige Ideen- besser als jede Seifenoper! (Hier spricht schließlich der TV- Experte Nummer eins, der immer noch die Tagesschau-melodie von 1979 für aktuell hält… *hüstel*)

Aber ich schweife schon wieder ab, schätze, das liegt an den &%§*!$ Zombies hier… erst gestern fuhr ich in der UBahn, um dort in aller Ruhe die ellenlangen Ansagen genießen zu können, da kamen an der 4. Haltestelle plötzlich ein paar DERMASSEN untote Kollegen ins Abteil geschneit; heidewitzka, sag ich euch! Ich natürlich Fersengeld gegeben wie nix gutes und mirnichtsdirnichts durchs geschlossene Fenster und dann den langen dunklen Tunnel entlang äh wo war ich? Ach ja: beim Abschweifen. Abschweifen soll ja (nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen russischer Forscher) ein Zeichen für na Dings, ach eben wußtichsdochnoch… richtig: Abschweifen sein, interessant, nicht? Jaja, die Russen immer. Schon mein Onkel, der sich, als er seinerseits in fernen, ihm zu diesem Zeitpunkt noch völlig unbekannten, geradezu fremden Ländern befand, fragte, was das alles soll? Eben.

Nun aber zu ernsteren Dingen: zB der Leiste dort oben (erinnert sich nich jemand an die Aufregung damals im letzten Jahr, als sie auftauchte? Nein?? Gut.), dem Datum der Veröffentlichung von “Am Ende der Sonne” und der nasagenwirmal zuwünschenübriglassenden Tourankündigungskoordination… aber der Reihe nach.

Der Tunnel wollte und wollte kein Ende nehmen, ich lief, doch in der Dunkelheit stolperte ich wieder und wieder über die logischerweise im rechten Winkel zu den Schienen liegenden Schwellen- dichter und dichter kam die blutgierige Meute- - -

Also das Album, nich? Erscheint. Wirklich. Ist fertig gemischt, gemastert, tiefergelegt, lackiert, Schwarwel bastelt grad ein Cover dazu (es sind auch Bilder von mir drinnen, also rein optisch eine eher fragwürdige Angelegenheit- aber wer noch ne Vogelscheuche braucht…) und dann kommt sie raus. Wann genau?

Tja. Guuute Frage. Ich denk mal, am… Mensch, jetzt klopft es schon wieder! Wer mag es sein- um diese Uhrzeit? Vielleicht der gute Bekannte, der geradezu enge Freund von vor ca. 5 Gästebucheinträgen meinerseits, dessen Namen ich so schnell vergass, wie ich ihn mir ausgedacht hatte?? Ich werde einmal nachschauen gehen….

…nein, alles in Ordnung, nur ein paar Zombies, die die UBahn gesucht haben. Kein Problem- hab ja nen Stadtplan hier!

So. Und zur Tour…. Tja. Das is ja so ne Sache. Wird alles immer grösser, scheints. Seltsam, seltsam. Das Problem resp. der Zwiespalt ist ja der: Cool, in einem kleinen Club zu spielen einerseits (uncool, wenn man dafür richtig Geld mitbringen muss wie auf der letzten fu- Tour- aber das ist ne andere Geschichte und ich bin ja schließlich reich, von daher keine Klagen)- blöd aber, wenn das so viele Leute sehen wollen, daß es nicht mal mehr von den Schwarzhändlersäcken (und -säckinnen) bei eBay Karten gibt. Was tun? Eine Option wäre natürlich, die Clubtour einfach unendlich fortzusetzen… und glaubt mir mal, ich hätte nix dagegen. Nur, kurzer Realtity- check: im Racing Team gibt es alleine 4 Mütter, und die wollen/können ihre Kinder nicht ewig allein lassen. Dann haben die Bläser auch noch ein paar andere Termine mit den Busters und und und. Alles also gar nicht so einfach.

Wir haben uns jetzt auf einen Kompromiss geeinigt: in einigen Städten wird es wohl Zusatzkonzerte in der ursprünglich geplanten Größe geben, in anderen wird bzw. wurde verlegt. Wo immer es ging (Köln und Wien zB) wurde nur über die Straße (Köln) bzw. im gleichen Haus (Wien Arena) verlegt- wo das nicht ging, haben wir bzw. hat KKT zusammen mit dem örtlichen Veranstalter versucht, das Beste und Nächste zu finden. Im Frankenland ist das sehr schwierig, deshalb wird es (laut Veranstalter) einen Zubringerbusservice geben, der autolose Menschen von Nürnberg nach Erlangen und zurück bringen wird. Das Tor 3 in Ddorf ist auch son Problemfall: eigentlich n cooler Club, aber nur, wenn er nicht voll ist; dann sehen nämlich nur 2/3 der Leute die Band live, der Rest hat das Vergnügen, eine Videoprojektion zu gucken… Und wie gesagt: es wird ja längst nicht alles verlegt.

Ich würde lügen, wenn ich behaupten würde, daß mich der gute Vorverkauf nicht freut; aber er hat mich bzw. das gesamte Racing Team überrascht… also danke dafür und danke für euer Verständnis (bzw. für eure schlechte Laune, nichwahr, Jumpie?) Schleim schleim. Meine Sorgen möcht ich haben!

Ich verspreche im Gegenzug- apropos Gegenzug, den hatte ich ganz vergessen:
Plötzlich erfasste mich grelles Scheinwerferlicht, und mit ohrenbetäubendem Lärm kam eine Bahn direkt auf mich zugedonnert. Ich dachte, mein letztes Stündchen habe geschlagen, als mich plötzlich
jedenfalls haben wir schon ein paar SEHR (und ich schreibe dies sehr durchaus mit Absicht gross!) schöne Ideen für einen lustigen, ernsten, streckenweise durchgeknallten, zu Herzen gehenden und v.a. LAUTEN Abend mit dem Racing Team- ich freu mich jetzt schon drauf!!!

Und, eitel wie ich bin: zur Veröffentlichung des Albums (wann immer das nun sein wird) werd ich auch wieder meine eMailadresse freischalten, damit ihr mir ausführliche Beschimpfungen, geheuchelte Lobeshymnen oder ganz einfach nur konkrete Heiratsanträge (und Fragen zu Tätowierungen :-) schicken könnt. Ha!

Weiteres erfahrt ihr rechtzeitig auf dieser Website.

Liebe und Vrieden,

euer
23.01.2005, 13:53 | fu(nterderdusche) (Was heisst eigentlich gohan, b-b-b-baby??)

[thx to angi]

Einen Kommentar schreiben