zum Inhalt

29. Oktober 2007

Neuer Gästebucheintrag vom FU

(Ein Rednerpult, schwach beleuchtet, in einem kleinen, bestuhlten Saal. Leise Gespräche, ab und zu ertönt ein helles Lachen; im Schutz des Halbdunkels schleicht eine seltsam schratige Gestalt ans Mikrophon.)
.
(leise:) ….test,….test…
.
ähemm… *räusper*
.
(Im Raum kehrt Ruhe ein. Der Redner, der entfernt an einen zombiesägenden Wortsucher erinnert – nur älter irgendwie-, ordnet seine Unterlagen, bohrt nervös in der Nase und beginnt schließlich, mit unsicherer Stimme zu sprechen)
.
.
Liiiiiiiiiiieeebe Irre!
.
Wir sind heute hier versammelt… aber was heißt das eigentlich: “versammelt“? Wann ist dieses: “heute“? – und, nicht zuletzt: wer sind denn “wir“?!
.
(Ungeduldiges Füssescharren im Saal, es wird nervös auf die Uhr geschaut; mit so einem langweiligen Vortrag hat heute keiner gerechnet. Es hieß doch, es wäre ein unterhaltsamer Redner geladen worden; und nun stand offenbar ein Dilettant am Pult. Doch plötzlich:)
.
*rotes Diskolicht*
.
(der Redner setzt erneut an, mit erstaunlich kräftiger Stimme diesmal:)
.
Ha!
.
-um es in den Worten des unvergesslichen Bruce Lee zu sagen… Selten wurden so große Gefühle derart präzise auf den Punkt gebracht- und Präzision ist, machen wir uns nichts vor, das glatte Gegenteil von diesem sinnlos vor-sich-hin-mäandernden Satz, dessen Anfang schon jetzt im Nebel des Nichterinnerns verschwimmt; nur noch schemenhaft tauchen die Umrisse seltsam vertrauter Silben auf, deren Sinn mir aber nicht und wieder nicht einfallen will…
.
…älterwerden ist schon ne spannende Sache. (wosolldasallesendenichweißnichtichweißnichtaberichmachemirlangsamsorgenjaja)

…und wo wir gerade vom Älterwerden sprechen: (was heißt hier “wir“, Kollege? -Na, wir halt: du und ich! –Ach, und ich dachte immer, wir wären ein und dieselbe Person?! – Nun, da haben wir uns wohl geirrt. Tja. Aber könnte es sein, dass wir abschweifen? – Ach, jetzt plötzlich schweifen “wir“ ab, nicht nur der feine Herr?! Ist ja interesSCHNAUZE!) danke für die vielen lieben Geburtstagswünsche- ein ganzes Gästebuch voll L & V… ich bin gerührt. Alter Schwede, plötztlich steh ich das und bin vierundvierzig— das ist doch erschreckend. Wenn das so weitergeht, werd ich ja irgendwann mal ZWEIHUNDERT!?! (Ich mein, wozu gibt’s Cyrogenics?)
.
- aber Schluss mit den Sentimentalitäten, schließlich gibt es diese Woche einiges zu feiern:
-ich werde 44 und zwei Tage,
-ich werde 44 und drei Tage,
-ich werde 44 und… ok, das sollte reichen,
-wir dürfen endlich wieder Interviews geben (dies ständige Verreisen ist doch langweilig auf Dauer)
-Jazz ist anders kommt raus (Yes!),
-wir werden ein letztes Mal für ein paar Tage proben, bevor wir uns die Gehirne rausnehmen lassen, um auf Tour zu gehen…
.
(Gejubel im Saal, Zwischenrufe: “Hört, Hört!!“, “Hurra!“ und “Freiibieer!“)
.
…üüüüübrigens wird - wie angekündigt - ab sofort für ein paar Wochen meine eMail- Adresse freigeschaltet (siehe unten); –was natürlich bedeutet, dass die MAIL DER WOCHE demnächst fröhliche und amüsante Wiederauferstehung feiern wird. (Du ich find dis voll fies von dir, dass du die Leute so blossstellst. Ey dis sind deine Fans, ja? Ich kann dadrüber echt nich lachen, sorry.) Ich schon, und deshalb freu ich mich schon jetzt auf die nächste Runde!
.
Schreibt mir, wie euch das Fuch gefällt (Du dis is mir zu teuer. Stell dis doch mal zum daunlohd auf deine Webseite, oder sind dir deine Fans echt so egal? Krass. Früher warst du jünger!), wie ihr Jazz ist anders findet (Du ich finds super! Steht ja schon seit zwei Jahren im Netz haha!), welches euer Lieblingskonzert war (Du sorry, ich steh jetzt mehr auf Die PampelMusen, die sind live noch viel leiser als ihr!); schreibt mir aber auch gerne, wenn ihr was zu meckern habt (Strg+ entf).
.
Apropos: wer freut sich auf die Konzerte? (Ich meine: außer mir. Und Krümel, dem es im Case langsam langweilig wurde…)(Ganz schön viele Klammern hier schon wieder, finden Sie nicht?) (- Wer, ich? Nein. Ich find das, ehrlich gesagt, ganz normal) Touren im Herbst ist ja sowieso ne feine Sache: es wird eigentlich gar nicht mehr hell tagsüber, dafür ist es nachts genauso kalt wie draussen und man hat eh nie genügend Schals um, Mützen auf und lange, kratzende Wollunterhosen unter- ich sach nur: “Husten, wir haben ein Problem…!“
.
…hab ich wirklich grade “lange, kratzende Wollunterhosen“ geschrieben? Ich meinte natürlich: enganliegende, aus Produkten der Weltraumforschung gestanzte Thermo- Superheldenunterwäsche mit eingebauter Wadenmassage undKOMM ZUR SACHE, KEULINSKI wer keine hat, ist selber schuld bzw. muss halt frieren-
.
-egal, es wird trotzdem herrlich: 20:00- Vorhang fällt- Playback ab; 21:15- die letzte Zugabe; 21:20- mit der Limousine ins Hotel… oh, hab ich euch schon gesagt, dass wir diesmal konsequent einen auf “Berühmte Amerikanische Rockband“ machen? Das wird ein Spass! Und in ein paar Tagen geht’s – endlich - lohoooos!!
.
Aber bis dahin heißt es wieder einmal:
.
.
Liebe und Frieden (und ich mein, jetzt mal ehrlich: was wäre so verkehrt daran?!)
.
Euer
.
fu(gelkisch)
.
.
.
P.S.: Haikus, Haikus, ein wahres Feuerwerk an Haikus wird hier abgefackelt- schön! Aber was ist denn mit Limericks? Oder wenigstens Anapästen, hmm?? Verehrte Wahnsinnige: ÜBERNEHMEN SIE!!!
.
.
P.P.S.: der Saal leert sich, das Raumpflegepersonal beginnt mit den üblichen Fege- Arbeiten; hier und da wurde offenbar ein Kleidungsstück vergessen, was nun von ehrlichen Findern an der Garderobe abgegeben wird; einzelne Gesprächsfetzen schweben durch den Raum (“…war doch ganz nett, besonders das mit den nackten Männern…“) (“…wiisi hit ir dinn girnichts ibir ZIMBIIS irzihlt?“- “Wuß uch duch nucht…“)- niemand bemerkt den Schatten, der schwer und schwarz über der Schwingtür schwebt und schwäbische Schwüre des Schweigens schwört…
28.10.2007, 20:52 | fu (hasta la Nachtisch Reis, baby…)

4 Reaktionen zu “Neuer Gästebucheintrag vom FU”

  1. meine fresse
    da war unser werter herr urlaub mal wieder sehr kreativ
    wie lang der braucht um so einen hirnschwund zu schreiben?

  2. Na Farin schreibt das schon Tage vorher und hört genau an dem Tag, an dem er’s reinsetzt, auf zu schreiben :D
    SEHR KREATIV; würde ich sagen

    Psy

  3. Anapäst fand ich am besten! Trotz Mathe- und Betriebswirtschaft mit Rechnungswesen und Controlling LK!

    Ich bin am 11.12. in Hannover! HAHAHA

  4. Dieser Text ist so Sinnlos, wie ……… ok es gibt nichts was so Sinnlos ist.

    ES IST IN MEINEM KOPF!!!

Einen Kommentar schreiben