zum Inhalt

12. Mai 2008

Neuer Gästebucheintrag von FU

—*sinnloser Gästebucheintrag # 432*—
.
(ein Hinterhof in der Hauptstadt, Frühlingsstimmung, in der Nähe locken lärmende Kirchenglocken; in einer nüchtern eingerichteten Wohnung sitzt ein Herr ungeachtet des schönen Wetters am Rechner und freut sich. Worauf? Zum Beispiel auf die demnächst beginnende Probe, auf einen kleinen Ausflug in eine andere Hauptstadt, auf eine lange und sicherlich größtenteils von schönem Wetter begleitete Tournee, auf die in absehbarer Zeit stattfindende Fertigstellung eines erlesenen Tonträgers wunderlichen Namens… wir ahnen also: es scheint sich bei dem Herrn um einen Musiker zu handeln. Was aber tut er am Rechner? Wollen wir einen kleinen Blick über seine linke Schulter wagen? Vielleicht besser nicht, ein wenig Privatsphäre sei ihm gegönnt. Nur, warum grinst er so verschmitzt? Fragen über Fragen- da klingelt plötzlich das neben dem Herrn auf dem Tisch liegende Mobiltelefon:)
.
“Pronto?! ….ah, Claudio! Come stai? Io bene, grazie. Ma senti, sei arrivato? ….Perfetto. Allora ci vediamo stasera? …Non lo so, ma…. si. Va bene, d´accordo! Alle sei e mezzo? …Si! Ciao, ciao. Si. Ciao!”
.
(Der Herr legt das Telefon zurück auf den Tisch und klappt den Bildschirm seines Notebooks zu. Dann steht er auf, geht ins Bad und beginnt, sich sorgfältig zu rasieren. Aus dem Schlafzimmer erklingt die Stimme einer außerirdischen Lebensform:)
.
“Wer warn dis?”
.
“Ähm, ach, so´n Bekannter von mir.”
.
“Witzbold. Dachte mir schon, daß du dich nicht 10 Minuten lang mit jemandem unterhältst, der sich verwählt hat… also erzähl schon.”
.
“Kennst du eh nicht. Duhuu, was hast du eigentlich heute abend vor?”
.
“Jetzt lenk nicht ab! Wer warn dis jetzt?! Und wieso hast du chinesisch gesprochen?”
.
“Das war italienisch, du Sprachgenie…”
.
“Jahaaaa- und mit wem sprichst du am frühen Morgen schon italienisch?!”
.
“Oh Mist, schon zehn vor! Ich komm zu spät zu den Proben… Bis heut abend, könnte später werden…”
.
(An dieser Stelle drehen wir den Ton mal ab, gehen auf den kleinen, aber ungemütlichen Balkon der Wohnung und betrachten den Himmel: er ist blau, und wird mühsam von träge dahinsegelnden Schäfchenwolken durchquert. Was die sich wohl dabei denken? “Buoh, ganz schöne Entfernungen, die wir hier so zurücklegen… einmal quer durch den Himmel. Also, das sind ja Strecken- JungeJunge, hättichmirnichträumnlassn-” Die Sonne knallt mit einiger Macht auf die gegenüberliegende Häuserwand, der das recht egal zu sein scheint; Vögel hocken malerisch auf Regenrinnen und blinzeln träge; Küchenutensilien segeln durch die geöffnete Balkontür und… Moment mal. Die Auseinandersetzung scheint zu eskalieren: jetzt werden Türen lautlos zugeschlagen (sollten wir vielleicht doch mal wieder reinhören? Nein, wir bleiben um des lieben Friedens willen noch ein Weilchen im Stummfilm) und einen Augenblick später setzt sich schweigend ein Automobil in Bewegung. Die bereits erwähnte außerirdische Lebensform wirft kurzentschlossen den Laptop auf die Straße und stößt unhörbare Flüche aus.) aber in ein paar Tagen werde ich wohl trotzdem wieder den Mail- Empfang freischalten, denn DANN GEHTS LOHOS!
.
Und darauf freut sich schon jetzt:
.
euer fu
12.05.2008, 11:27 | fu(nverschämt) (Und schon wieder mit keinem Wort den Reis erwähnt, baby?! Da ist doch was faul…)
.
Quelle: das die ärzte forum (m.anu)

Eine Reaktion zu “Neuer Gästebucheintrag von FU”

  1. herr urlaub mit mobiltelefon? wie geht das denn? ich dachte er unterhält sich immer nur per becher, die mit einer schnur verbunden sind.. wie ist eigentlich seine mail adresse?

Einen Kommentar schreiben