zum Inhalt

16. Juni 2008

Lasse redn unkritisch

Was macht man, wenn einem ein Lied nicht so gefällt, weil es einen kritischen Text über einen Anteilseigner enthält. Man entfernt die Stelle einfach und tut so, als gehört sich das so. Dies ist gerade bei Antenne Bayern geschehen:
http://www.bildblog.de/3021/die-aerzte-im-axel-springer-remixAntenne Bayern
Der Axel Springer Verlag (Herausgeber der Bild-Zeitung) besitzt 16% am Radiosender.
.
[Hinweis von Stephan]

6 Reaktionen zu “Lasse redn unkritisch”

  1. Ich wohne (leider, leider) in Bayern und bin auch manchmal gezwungen bei der Autofahrt mit meinen Eltern Antenne bayern zu hören. Als irgendwann mal “Lasse Redn” kam hab ich mir gedacht “Wow, da läuft auch noch gute Musik, außer Bleeding Love und dem anderen Dreck”. Während des Liedes kam mir plötzlich rigendwie so “Ähm ja, nur scheiße, dass die beste Stelle nicht vorkommt!”. Tja, wie sehr ich den Axel-Springer-Verlag doch liebe!

  2. Ein weiterer Grund warum ich die Bildzeitung noch nie leiden konnte

  3. … und antenne bayern genauso wenig.
    schreibt denen eine mail ins studio (www.antenne-bayern.com)

  4. das hab ich schon erledigt:D
    ich wart nur noch ne antwort ab^^
    ich war so frei und hab einfach ma gefragt, WARUM das lied gekürzt wurde, warum songs überhaupt gekürzt werden und warum sie keine richtigen “hits von heute” spielen. damit mein ich jetz nicht unbedingt DÄ,sondern auch bullet for my valentine,fettes brot etc.

  5. sou,hier mal die antwort von antenne bayern:

    Bei Radiosendern, wie auch bei ANTENNE BAYERN, ist es durchaus üblich, Songs dem Moderator in verschiedenen Längen anzubieten, insbesondere auch in gekürzten Versionen. Der Grund dafür ist, dass es weder der Musikplanung noch den Moderatoren und Moderatorinnen immer gelingt, die Stunde auf die Sekunde genau perfekt zu planen oder auszufüllen. Wir von ANTENNE BAYERN legen höchsten Wert darauf, dass unsere Nachrichten möglichst immer zur vollen und halben Stunde zuverlässig bei Ihnen im Radio sind, andererseits wollen wir nicht, dass die Songs der Künstler abrupt abreißen oder brutal ausgeblendet werden. Aber die Songs können eben nicht immer ganz zu Ende gespielt werden. Deshalb gibt es verschiedene Versionen eines Songs, die je nach Bedarf vom Moderator eingesetzt werden können.

    Im Falle des Songs “Lasse reden” von den Ärzten ist es korrekt, dass in einer von mehreren Versionen auf den Refrain mit der Textstelle über “Angst, Hass, Titten und Bildzeitung” verzichtet wurde. Ebenso spielen wir eine Version, der zu Ungunsten einer anderen Stelle gekürzt wurde. Aber selbstverständlich spielen wir auch die volle Version in Bayerns bestem Musikmix für Sie!

  6. Also meine Eltern hören auch oft Antenne Bayern während der Fahrt. Und die Bild-Zeitung Stelle wurde bisher auch immer gespielt. Habs aber auch erst ca. “5x gehört”. Bin mir aber sehr sicher, dass die Stelle gespielt wurde, weil ich die Strophe gern mitsing. xD

Einen Kommentar schreiben