zum Inhalt

4. September 2008

Weitere Infos über die Abwärts Glam Slam! DVD

ABWÄRTS
GLAM SLAM!

.

I. Dokumentation: “Abwärts - Verhalten im Notfall” - 133 Minuten
.
II. Live im SO 36 in Berlin, 2007 - 127 Minuten
01. Intro
02. Alles was ich seh
03. Caprifishing
04. Du brignst mich nicht runter
05. Millionenkiller
06. Der gute Mensch
07. Warum so viel Hass
08. Rom
09. Den Becher hoch
10. Alkohol
11. Ich seh die Schiffe den Fluss herunterfahren
12. Spürst du nicht den Trieb
13. Lucky Fucky
14. Verlassen
15. Cheesy Shit Show
16. Hallo, ich heiss Adolf
17. Sonderzug
18. Unfall
19. Beim ersten Mal
20. Terror-Beat
21. Zonenzombie
22. Computerstaat
23. Search & Destroy
.
III. Videoclips - 45 Minuten
01. Japan, Japan
02. Computerstaat
03. Beim ersten Mal
04. Alkohol
05. Bunte Scheine
06. Die Zeit
07. Sonderzug
08. Ich Schiesse sie vom Himmel ab
09. Die Reise
10. Terror-Beat
11. Rom Trilogie: Lucky Fucky
12. Rom Trilogie: Spürst du nicht den Trieb
13. Rom Trilogie: Rom
.
“Rasante Live Action! Unzensierte Interviews! Packende Bilder! ABWÄRTS laden auf eine visuelle Zeitreise. War schon die Doppel-CD “Breaking News” (2006) mit einer Auswahl von 40 Songs aus 25 Jahren ABWÄRTS eine geschichtsträchtige Angelegenheit, wird nun mit der von den Fans langersehnten DVD “Glam Slam” auf einer Gesamtlänge von über 300 Minuten angeknüpft.
.
Zu sehen gibt es das Livekonzert (über 2 Stunden!) aus dem Berliner S.O. 36 von der 2007er “Rom” Tour und 13 Videoclips (45 Minuten Spielzeit) aus allen ABWÄRTS Phasen, sowie eine 133-minütige Dokumentation mit diversen Interviews altgedienter Weggefährten an einigen historischen Punk-Kultstätten.
.
Aber nicht nur durch die spannenden Interviews und durch die Dokumentation mit Legende Frank Z. hebt sich die DVD aus dem Wust der herkömmlichen Musik-DVD_s ab. In monatelangen intensiven Recherchen wurde diverses altes Video-Material zusammengetragen. Live-Ausschnitte aus der ersten und zweiten Abwärts Phase - dem Zeitraum frühe 80er bis Mitte 90er - wurden teilweise ergänzt mit alten Interviews sowie den vielen bunten Single-Videoclips und TV-Auftritten, diese zum Teil in Gründerzeit-Qualität!
.
Die dritte, aktuelle Inkarnation der Band (seit 2004) wird natürlich intensiv gewürdigt. Hierbei liegt der Schwerpunkt auf einem kompletten Live-Set der “Rom”-Tour (Spielzeit 127 Minuten), aufgezeichnet am 31. August 2007 mit drei Kameras im S.O.36 in Berlin. Dazu gesellt sich die ungekürzte “Rom” Video-Trilogie als High-End-Version, die sich aus den Songs “Lucky Fucky”, “Spürst Du Nicht Den Trieb” und “Rom” zusammensetzt, bislang nur im Internet zu sehen war und die definitiv nichts für schwache Nerven ist!
.
Aber das Gerüst für “Glam Slam” bildet der Doku-Film mit Frank Z. als kundigem Führer durch die Historie - von den 80ern bis heute! Die diversen Gespräche mit Zeitzeugen und Machern aus den 80er und 90er Jahren - “seht die Wahrheit, und nichts als die Wahrheit!” - an historischen Standorten in Hamburg (Markthalle, Hafenklang, etc.) und Berlin (SO36 , Preussenton, etc.) sind sehr unterhaltsam. Dabei mitwirkend: Rodrigo González, Jana Wolff, Anja Huwe, Jäki »Eldorado« Hildisch, Mario Irrek, Martin »Dog« Kessler, Barbara Wetzer, Zabel, Daniel Möhle, Tina Geissler, Miriam, Anita & Alex vom SO36, und viele andere.
.
Die Geburtsstunde von ABWÄRTS schlug am 29.12.1979 in der Hamburger Markthalle. Beim legendären “Geräusche für die 80er”-Festival machten sie zum ersten Mal auf sich aufmerksam, ihre kurze Zeit später erschienene EP “Computerstaat” war fast ein Jahr lang nicht von der Spitze der deutschen (Sounds-) Independent-Charts zu vertreiben. In den folgenden Jahren festigten ABWÄRTS ihre Stellung als innovative deutsche Band, deren Mischung aus Punk und Industrial den Weg ebnete für Combos wie DAF, EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN oder DIE Ärzte. DIE TOTEN HOSEN spielten bei ABWÄRTS im Vorprogramm, sie selbst eröffneten für THE CURE, auf Trennungen folgten Wiedervereinigungen, Ex-ABWÄRTS Mitglieder wie FM Einheit und Marc Chung fanden bei den EINSTÜRZENDEN NEUBAUTEN ein neues Zuhause, während Rod Gonzales von DIE ÄRZTE 2004 zum aktuellen Line Up stieß und die letzten beiden Studialben “NuProp” (2004) und “Rom” (2007) produzierte. Von Anfang an dabei und prägend: ABWÄRTS Mastermind Frank Z., dessen geniale Texte - sarkastisch und zynisch, dabei aber immer humorvoll - die Fans bis heute begeistern.”
.
(Quellen: http://www.cargo-records.de // http://www.abwaerts.com )

.
[Newshinweis: BelaVampyr]

Einen Kommentar schreiben