zum Inhalt

24. Juni 2013

Probleme mit dem örtlichen Einlasspersonal in Kassel

LIEBE FANS,
.
Uns ist zu Ohren gekommen, dass es beim Ärztival in Kassel zu diversen Problemen mit dem örtlichen Einlasspersonal gekommen ist, die sich mit dem Geist eines die ärzte-Konzerts und eines Ärztival nicht vereinbaren lassen.
.
Leider haben wir nicht immer direkten Einfluss auf die Security vor Ort, wollen das aber nicht auf sich beruhen lassen. Bitte sagt uns, was falsch lief, damit wir uns mit konkreten Fakten bei den Zuständigen beschweren können. Schreibt uns möglichst detailliert, was es für Probleme gab, an diese Adresse: beschwerdestelle@bademeister.com.
.
Danke für eure Hilfe und entschuldigt eventuelle Ärgernisse!
.
Eure die ärzte

.

.
Quelle: http://www.bademeister.com

Eine Reaktion zu “Probleme mit dem örtlichen Einlasspersonal in Kassel”

  1. Ich stand die erste Stunde vor dem Konzert direkt neben der Security an der Absperrung zum vorderen Bereich. Eine Frau hatte sich ihr Bändchen um die Brille gewickelt und wurde (obwohl sie schon mehrfach rein und raus gegangen war) nicht mehr in den vorderen Bereich gelassen, da man die Bändchen am Handgelenk tragen sollte. Sie hat angefangen zu weinen und wollte ihrer Familie Bescheid geben, wurde jedoch nicht mehr reingelassen. Ich habe die Security Männer darauf angesprochen und so lange diskutiert, bis die Dame ein neues Bändchen bekam und doch noch zu ihrer Familie durfte. Anschließend habe ich mitbekommen, wie mehrere Besucher zurückgeschubst wurden, die nichtmal wussten, dass sie ohne Band keinen Zutritt zu dem vorderen Bereich hatten. Des Weiteren wurden lautstark Gespräche geführt wie zum Beispiel: ” Wenn ich nochmal das Wort `Bändchen`höre, dann hau ich dem jenigen ein paar aufs Maul!” Generell war die Veranstaltung am Anfang ziemlich schlecht organisiert von der örtlichen Security. Es ist nur schade, wenn einige Menschen die Lust an solchen Konzerten verlieren, weil sie von dem Sicherheitspersonal nicht entsprechend behandelt werden, oder man generell schlechte Laune bekommt, obwohl ein solches Konzert einem doch als positives Ereignis in Erinnerung bleiben sollte.

Einen Kommentar schreiben